Nachhaltige Produkte und
Produkte für Nachhaltigkeit

Wir schaffen Nachhaltigkeit durch
bewusstes Handeln und innovative Produkte

WER IST DIE KAUTSCHUKINDUSTRIE?

Autoreifen, Fensterdichtungen, Schuhsohlen, Babysauger – die Kautschukindustrie steckt hinter vielen Dingen, die uns im Alltag umgeben, uns das Leben leichter machen oder einfach unverzichtbar sind. In Deutschland arbeiten mehr als 70.000 Menschen jeden Tag daran, Gummi- und Elastomerprodukte in herausragender Qualität herzustellen und durch innovative Neuentwicklungen zu verbessern.

Der wdk (Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e. V.) vertritt rund 200 deutsche und europäische Unternehmen der Kautschukindustrie. Sie vereint, dass sie nicht nur technologische Spitzenleistungen erbringen, sondern auch wichtige Beiträge zu einer nachhaltigeren Gesellschaft leisten.

WAS BEDEUTET NACHHALTIGKEIT FÜR DIE KAUTSCHUKINDUSTRIE?
NachhaltigHandeln2.jpg

Die deutsche Kautschukindustrie bekennt sich zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen. Dabei nimmt sie eine ganzheitliche Perspektive ein, die den gesamten Lebenszyklus von Gummi- und Elastomerprodukten betrachtet. Er umfasst die Rohstoffe, deren Transport, die Herstellung und die Nutzungsphase der elastischen Produkte bis zu deren Lebensende (End of life).

Die Kautschukindustrie setzt in den verschiedenen Lebensphasen der Produkte an, um einen positiven Beitrag zu den sozialen, umwelt- und klimaschutzbezogenen Nachhaltigkeitszielen zu leisten. Sie beschafft ihre Rohstoffe in verantwortungsbewusster Weise, produziert energie- und ressourcenschonend und hält Gummi und Elastomere durch Recycling im Kreislauf. In vielen Schlüsselbereichen der nachhaltigen Versorgung, zum Beispiel mit erneuerbarer Energie, sind die Produkte der Kautschukindustrie unverzichtbar. Durch bewusstes Handeln leistet die Kautschukindustrie einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Transformation unserer Gesellschaft.